Leuchten

0

Leuchten dimmen

Avatar
Kurt Bieri

ReluxDesktop ermöglicht es, Leuchten, die in einer Szene platziert sind, individuell zu dimmen. D.h. es kann einerseits der RGB Farbwert,  andererseits der Lichtstrom einer Leuchte angepasst werden. Bei Leuchten mit separatem Weissanteil, sogenannten RGBW Leuchten,  kann dieser auch geändert werden. Die Dimmwerte werden dabei von allen in ReluxDesktop verfügbaren Berechnungsmodi ausgewertet.

Damit die Dimmfunktionalität zur Verfügung steht, muss in der Produktauswahl und dort im Dialog „Leuchte modifizieren“ für den Leuchtentyp die Option „Dimmen“ aktiviert sein. Diese Einstellung ist standardmässig aktiv.

Wichtiger Hinweis: Grundsätzlich gilt, dass bei aktiviertem Dimmen und gleichzeitiger Aktivierung einer von der Farbe Weiss abweichenden Lampenfarbe der Ausgangslichtstrom einer in der Szene platzierten Leuchte immer verringert wird. Ist die Verringerung des Lichtstromes bei aktivierter Lampenfarbe nicht gewünscht, so muss die Option „Dimmen“ deaktiviert werden.

 

Leuchtentyp mit aktivierter Dimmoption.

Sobald die  Option Dimmen für einen Leuchtentyp aktiviert ist, erscheint im Eigenschaftsfenster der platzierten Leuchten ein zusätzlicher Reiter mit Namen „Dimmen“. In diesem Reiter kann der RGB Wert wie auch der Lichtstrom Phi über Regler  wie auch direkt über Eingabefelder eingestellt werden. Es können auch direkt Farbwerte aus einem Farbauswahldialog als Leuchtenfarbe übernommen werden oder ein schon in der Szene verwendeter Dimmwert  zugewiesen werden. Eine Farb- bzw. Dimmwertzuweisung kann über die Buttons „Farbe picken…“ bzw. „Dimmwerte picken…“ vorgenommen werden. Der aktuelle Farbwert wird dabei in einer Vorschau angezeigt. Die einzelnen Kanäle lassen sich im Bereich [0..1] anpassen.


Die in der Leuchtenauswahl einstellbaren Dimm- und Lampenfarbenkombinationen und deren Auswirkungen auf Lichtstrom und Leuchtdichte sind in folgender Tabelle zusammengefasst.
Kombination
Dimmen
Lampenfarbe
Auswirkungen auf Lichtstrom und Leuchtdichte
a)
An
An
Der Lichtstrom wird gemäss gewählter Lampenfarbe reduziert. In diesem Zustand kann nur der Lichtstrom über den Phi Regler des Dimmdialogs weiter reduziert werden, die Lampenfarbe ändert sich dabei nicht.
b)
Aus
An
Der Lichtstrom wird nicht verändert, entspricht also dem Originallichtstrom. Die berechnete Leuchtdichteansicht berücksichtigt aber die Lampenfarbe.
c)
An
Aus
Der Lichtstrom wird gemäss eingestelltem R|G|B|Phi Dimmwert im entsprechenden Dialog reduziert. Die berechnete Leuchtdichteansicht berücksichtigt den eingestellten RGB Farbwert.
d)
Aus
Aus
Der Lichtstrom wird nicht verändert, entspricht also dem Originallichtstrom. Die berechnete Leuchtdichteansicht berücksichtigt auch keine Lampenfarbe. Es wird also mit weissem Licht gerechnet.














Tabellarische Übersicht über die möglichen Dimm- und Lampenfarbenkombinationen


Dimmreiter im Eigenschaftsfenster.

Sobald ein RGB- oder Lichtstromwert kleiner 1 eingestellt ist, wird die Leuchte im Szenenbaum durch ein Regler Symbol markiert. Dieses Symbol weist darauf hin, dass der Lichtstrom der Leuchte vom Originallichtstrom abweicht.

 

Luminaire 2 with the controller symbol.

Werden mehrere Leuchten im Szenenbaum selektiert, welche unterschiedliche Dimmwerte haben, so liegt eine Kollision der beteiligten Dimmwerte vor. Um diese Kollision auflösen zu können, erscheint ein Dialog mit verschiedenen Möglichkeiten, den selektierten Leuchten einen gemeinsamen Dimmwert zuordnen zu können.

Der Dialog erlaubt es, einen Farbwert aus einem Farbdialog oder einen bereits in der Szene verfügbaren  Dimmwert allen selektierten Leuchten zuzuweisen. Mit dem Betätigen des Buttons „Auf Auswahl anwenden“ wird die Auswahl auf alle selektierten Leuchten übernommen.  


Dialog mit Möglichkeiten, allen Leuchten einen gemeinsamen Dimmwert zuzuweisen.

Im Ausgabebereich „Leuchten- und Raumelemente“ wird eine Übersicht über alle in der Szene gedimmten Leuchten angeboten. Diese Übersicht beinhaltet relevante Informationen wie den aktuellen Lichtstrom, den RGB Farbwert sowie, wenn möglich, die Farbtemperatur in Kelvin.

Liste von allen gedimmten Leuchten in einer Szene.

Nach einer Kunstlichtberechnung mit gedimmten Leuchten, erscheint in der Ergebnisübersicht des jeweiligen Bewertungsbereiches ein Hinweis, dass sich der Gesamtlichtstrom verringert hat.



Hinweis über verringerten Gesamtlichtstrom